Wie sieht es aus... hast Du Dich lieb? Mit jedem Gramm... in voller Gänze?

Herzenskost

Ich freue mich sehr das Du hier auf meinem Blog stöberst. Kennst Du das (?): wir haben eine Idee... denken kurz darüber nach... und lassen sie als Spinnerei oder fixe Idee wieder fallen... Diese Ideen lassen uns aber oft keine Ruhe und kehren immer wieder in der oder einer anderen Variante zu uns zurück. Dann kann man gut und gerne davon ausgehen das es ein Herzens-Thema von uns ist. So ist auch diese Blog geboren. Hier werden alle Themen aufgegriffen die uns am Herzen liegen und uns nähren... in jeglicher Hinsicht. :-) Fühle Dich also bitte animiert mir zu schreiben... was Dein Herzens-Thema ist.

Blog abonnieren

Vorname:

E-Mail-Adresse:


Burnout was nun?

Du hast keine Kraft mehr... bist erschöpft und ausgelaugt... Du weißt nicht wie du alles unter einen Hut bekommen sollst... WISSENSCHAFTLICH BEWIESEN... entdecke auch Du das Geheimnis für mehr Lebensqualität, das auch Dir ermöglicht in ganz einfachen Schritten wieder in Deine Kraft zu kommen In diesem Onlinekurs führe ich Dich durch Deinen Prozess



Glücklich ist, wer das was er liebt, auch wagt, mit Mut zu beschützen.
(unbekannt)


Die Fastenzeit ist mit dem Osterfest beendet. Hast Du gefastet? Wenn ja wie?
Hast Du Dir einfach nur einen Teilbereich in Deinem Leben ausgesucht, in dem Du Dich in Verzicht geübt hast oder hast Du richtig klassisch gefastet?
Wie dem auch sei, es ist immer eine gute Idee... sein außen und innen zu überdenken um zu schauen was Ballast ist auf dem ich gut verzichten kann.

Der Frühling ist so die gängige Zeit dafür. Leider werden auch vermehrt Diäten der unterschiedlichsten Art und Form in diese Zeit gelegt, um auf die Bikinifigur für den Sommer zu zu steuern. Nur... sollte ich mir im Vorfeld überlegen was ich erreichen möchte.

Fasten ist ein Reinigungsritual bei dem Heilung entsteht.

Eine Diät ist in Mangelzustand in dem Vergiftung statt finden kann. Die Nahrungsmittelindustrie hat die unterschiedlichsten Diäten auf den Markt geschmissen und dem Ideenreichtum ist da scheinbar keine Grenze gesetzt. Jedoch sind die meisten Diäten nicht ratsam da sie sehr belastend für Bauchspeicheldrüse, Leber und Nebenniere sind.
Diäten sind oft sehr einseitig und der viel beschworene Jo Jo Effekt ist vorprogrammiert... da der Körper sehr empfindlich auf Mangel reagiert und Heißhungerattacken produziert um für die nächste "Hungerzeit" vorzubeugen.

Diäten, Jo-Jo Effekte oder doch lieber nur gesunde Ernährung, weil Fast Food, Junk Food dick machen?

Betrachten wir das ganze, doch mal von einem anderen Standpunkt aus.

Warum nur Genuss- Essen die Figur erhält!

„Ich bin ein sehr bescheidener Mensch. Ich will immer nur das Beste." Der englische Dichter Oscar Wilde soll diesen schönen Spruch geprägt haben.
Ihm ging es dabei nicht um Kaviarhäppchen oder Trüffelrisotto, sondern auch um die Qualität seines Essens. Da man sich zu seiner Zeit, vor rund 150 Jahren, noch keine Gedanken um den Zusammenhang zwischen Essen und Schönheit machte, dachte Wilde wohl nur an den guten Geschmack.

Heute ist jedoch bewiesen, je besser die Qualität der Nahrung, umso mehr tut sie für das gute Aussehen. ,,Qualität" heißt für viele aber in erster Linie: Essen, das die Figur erhält, also wenig und fettarm. Aber das reicht nicht, um schlank und schön zu bleiben oder wieder zu werden.

Die Befragungen von Tausenden von Menschen hat gezeigt: Wenn das Essen nicht schmeckt, wird nicht etwa weniger gegessen, sondern insgesamt mehr.

Der Grund

Essen beeinflusst ganz direkt die Produktion körpereigener Glückshormone. Durch guten Geschmack, durch Lustgefühle und durch deren Anti-Stress-Wirkung.
Liefern die Hauptmahlzeiten nicht genügend Lustgefühl, wird zwischendurch gesnakt, am liebsten Süßes mit reichlich Fett (Schokolade, Kekse, Kuchen), denn das weckt die unbewusste Erinnerung an süße (und fette!) Muttermilch und damit an kindliche Geborgenheit.

Die Auswege aus der süßen Fettfalle:

1. Nur noch essen, was glücklich macht!
2. Qualität ganz persönlich definieren: Es muss mir schmecken!
3. Auf die Suche nach den Nahrungsmitteln gehen, die das persönliche Lustbedürfnis    
    befriedigen.
4. Viele Lebensmittel essen. Die wenig Fett enthalten und sich die übrigen für besondere    
    Gelegenheiten aufsparen.

Brokkoli und Spinat, Vollkornspaghetti und Fisch werden zwar von allen Ernährungsmedizinern als gesund gepriesen, aber viele Menschen finden mindestens eines dieser Lebensmittel uninteressant. Wer nur der Gesundheit wegen isst, was ihm keinen Genuss bereitet, tut sich mit der Erhaltung der guten Figur schwer - weil er sich leicht durch ,,Ungesundes" verführen lässt. Nur die Zusammenstellung eines Speiseplans aus gesunden und kalorienarmen Lebensmitteln, die wirklich gut schmecken, lässt überflüssige Pfunde auf Dauer schmelzen.

Schlank werden kann auch Spaß machen. Schönheit von innen beginnt heute bei der guten Figur. Alle Ärzte fordern sie, weil Schlanke gesünder sind. Aber bei den meisten Menschen steht dieses Argument an zweiter Stelle. Wichtiger ist ihnen ihr Aussehen und die Bewunderung der Mitmenschen: Wer schlank ist, hat mehr Status und Prestige. Lange hieß das für alle Figurbewusste: Du musst dich quälen, auf alles Gute verzichten, Hunger leiden. Inzwischen hat die Ernährungsforschung gezeigt: Lustessen mit Wunschobst, Lieblingsgemüse oder Qualitätsfleisch macht schlanker als Frustdiäten mit Nahrung, die nicht schmeckt. Weil schon ein kleiner Teller voll... lustvoll... satt macht und die Gier nach zwischen durch Befriedigung kommt gar nicht erst auf.

Diese Art des Essens macht nicht nur schlank (langsamer als Crashdiäten, aber sicherer), sondern auch schön. Gute Lebensmittel enthalten alle Stoffe, die Gesundheit und Schönheit gleichzeitig nützen.

 Wichtig für die "Glücksdiät"
• Gemüse und Obst sind in unbegrenzten Mengen erlaubt.
• Fettsparen ist die Methode, die am leichtesten zum Gewichtsverlust führt. Das richtige
Braten ohne Zusatz von Fett ist deshalb eine der besten Möglichkeiten, um auch beim
Verzehr von Lieblingsspeisen schlank zu bleiben.
• Süßes in Maßen ist erlaubt. Wer fetthaltige Kalorienbomben wie Sahnepralinen oder Torten
als Extrabelohnung für besondere, seltene Gelegenheiten reserviert und den täglichen
Süßhunger mit fettfreien Süßigkeiten (z.B. Gummibärchen, Nüssen, Trockenobst) und
frischem Obst stillt, braucht sich um Figur und gute Laune keine Gedanken zu machen.

Die Regeln für die gute Figur
• Quäle Dich nicht mit Essen, das nicht schmeckt!
• Suche Dir unter gesunden, also fettarmen (arm an Transfettsäuren!!!) und leichten
Lebensmitteln, die aus, die Du wirklich magst.
• Iss Dich daran satt.
• Hebe Dir den Genuss von Lieblings „Schmankerl" wie Schokolade, Sahnesaucen oder
Torten für Festtage auf.
• Genieße langsam. Du wirst schneller satt - und schlank.

Ich bin ein absoluter Gegner von Diäten die verschlimmern oftmals die Grundprobleme der Menschen um ein vielfaches.
Stell Dir also immer die Fragen nach dem "Warum"?
  • Warum bin ich zu dick?
  • Stimmt die Realität mit meiner Wahrnehmung überein?
  • Wozu benötige ich meine Speckröllchen?
  • Wo liegt der Lustgewinn beim Essen?

Um Deinem Gewicht Herr zu werden beantworte Dir diese Fragen in allen Belangen. Wenn Du auf alle Fragen eine Antwort gefunden hast, hinterfrage diese Antworten wiederum ob sie so wie sie da stehen auch wirklich Wahr sind. Wenn sie nicht zu 100% Wahr sind formuliere sie um. Damit kommst Du einen Schritt weiter... in dem Prozess Dich anzunehmen und lieb zu haben... so wie Du bist.
Habe den Mut Dich so zu lieben wie du bist, denn Du bist vollkommen einzigartig.
(unbekannt)
P 02. April 2019+ Cornelia Wiemert

CDiät; JoJo-Effekt; Vergiftung; Heilung;

5http://www.blog-oeffnen.de?artikel=292

Impressum:

Cornelia Wiemert • Heilpraxis für Burnouthilfe und Prävention • Rosenfelder Ring 147, 10315 Berlin • Telefon: +4915254767632 • E-Mail: cornelia.wiemert@gmail.com

Informationen zum Datenschutz: Bei der Newsletter-Anmeldung werden diese Daten erfasst: E-Mail, Vor-/Nachname. Diese Daten werden durch den e-Mentor auf einem EU-Server gespeichert, nur für den Newsletter-Versand  genutzt und niemals an Dritte weitergegeben.
Datenschutzerklärung